Bild Widex

RIC (HDO neuerer Generation)

Neuere Entwicklungen gehen jedoch noch einen anderen Weg: Anstelle eines Schallschlauches wird ein dünner Draht – also ein elektrisches Kabel – verwendet, und der Hörer (Lautsprecher) des Hörgerätes wird an das Ende des Schallaustritts, im Gehörgang ausgelagert. Damit handelt es sich um ein HdO-Gerät mit Außenhörer (Receiver In the Canal). Diese Technik hat gegenüber der konventionellen HdO-Versorgung den akustischen Vorteil, dass keinerlei Schlauchresonanzen auftreten können. Der Hörer sitzt im Ohr; er wird in den meisten Fällen in eine maßgefertigte Otoplastik eingesetzt. Lautsprecher werden als S (soft), M (medium) und P (Power) angeboten, um das Hörsystem der für den Hörgeschädigten benötigten Stärke anpassen zu können

Bild Widex

HDO

Diese Hörgeräte werden „hinter dem Ohr“ getragen, dafür wird neben dem Hörgerät noch eine nach Maß angefertigte Otoplastik (Ohrpassstück) mit einem Schallschlauch benötigt. HdO-Geräte sind in der Lage, Hörschäden am vielfältigsten zu versorgen. Da bei HdO-Geräten mehr Platz für die Elektronik zur Verfügung steht, können bei diesen Geräten vielfältige technische Optionen sowie hohe Verstärkungsleistungen realisiert werden.

Vereinbaren Sie noch heute Ihren Termin

Kontakt

Bei Fragen oder Terminvereinbarungen rufen Sie uns gerne an:

 

Telefon

0671 - 48 33 103

 

Anschrift

die Ohrmuschel

Wilhelmstr. 84 - 86

55543 Bad Kreuznach

 

E-Mail

info@die-ohrmuschel.de

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

09:00 bis 13:00 Uhr

13:30 bis 18:00 Uhr

Samstag nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Die - Ohrmuschel Hörgeräte Kühner Gmbh & Co. KG

Anrufen

E-Mail

Anfahrt